GIS

InfraSystem und das GIS GeoMedia (Firma Hexagon)

Die InfraSystem-Fachschalen sind sowohl als eigenständige Sachdaten-Lösungen als auch als in GIS integrierte Lösungen sowie in Web- und WEB-GIS-Lösungen integriert einsetzbar.

GLOBUS-Informationssysteme empfielt als GIS-Basis für alle InfraSystem-Fachschalen das GIS-Basissystem GeoMedia-Essential /-Advantage bzw. GeoMedia Professional  von Hexagon.

Die InfraSystem-Fachschalen speichern alle Daten in den Standarddatenbanken ACCESS, Oracle oder ggf. SQL-Server. Unter Oracle werden die OGC-konformen Geometriespeicherungen von Oracle-Spatial genutzt. Somit garantiert die Implementierung des InfraSystem-Datenmodells unter Oracle eine maximale Kompatibilität zu allen etablierten GIS (z. B. zu MapInfo, ArcGIS und zu deren Web-GIS-Produkten.

Während mit der Fachschale die thematischen Datenbestände aufgebaut und gepflegt werden, sowie Fachauswertungen und Fachpräsentationen stattfinden, können komplexe GIS-Analysen wie das Flächenverschneiden, Flächendifferenzen, Pufferzonen usw. aber auch Geometrieveränderungen an bestehenden Fachobjekten direkt mit den GIS-Funktionalitäten realisiert werden.

Der Anwender hat somit jederzeit seine Fachwelt und die dort nötigen Fachfunktionen und bei Bedarf auch die ganze GIS-Welt für seine Arbeit verfügbar. Weiterhin können mittels WebMap alle InfraSystem-Fachschalendaten im Internet/Intranet, d. h. mittels Webbrowser publiziert werden. Dies ermöglicht kostengünstige und einfach zu bedienende Auskunftsarbeitsplätze.

Das empfohlenen GIS GeoMedia erschließt dem Anwender alle modernen Methoden der Datenservertechnik (u. a. Online-Zugriff auf GIS wie ESRI, MapInfo und auf CAD wie Microstation und AutoCAD) sowie der rationellen Geometriebearbeitung, der Rasterdateneinbindung, der Dokumentenanbindung und der Plotausgabe und Plotmontage.  

Hexagons GeoMedia

GeoMedia-Essential/-Advantage und GeoMedia Professional sind die perfekten Werkzeuge, um GIS-Daten zu erfassen, eine Unternehmensdatenbank damit anzureichern und aus Informationen präzise Karten für Vertrieb und Präsentation zu gewinnen. GeoMedia hilft, Geoinformationen schneller und effizienter zu kommunizieren.

GeoMedia schafft einen neuen Industriestandard für die Erfassung und Pflege von GIS-Daten und steigert die Produktivität des Anwenders durch eine Reduzierung der notwendigen Eingaben, eine einfache Bedienung und die konsequente Einhaltung von Standards der Microsoft Windows-Plattform. GeoMedia-Adventage /-Professional bieten die fortschrittlichsten Werkzeuge zur intelligenten Datenerfassung und erlauben damit eine korrekte Ersterfassung und reduzierten Nachbereitungsaufwand. Dabei werden relationale Industrie-Standarddatenbanken (wie Microsoft® Access, Oracle®, Oracle® Spatial Cartridge) für die Haltung der geographischen wie auch der beschreibenden Daten genutzt.

Rasterdaten (gescannte Pläne, Orthophotos) können hinterlegt und eingepasst werden. Mit GeoMedia können neu erfasste Daten mit existierenden GIS- und CAD-Daten überlagert werden. Um Reports zu erzeugen, Anmerkungen anzubringen oder Präsentationen zu erstellen, werden Geoinformationen mit Texten und Tabellen kombiniert. Die nahtlose Kompatibilität mit Büroanwendungen wie Word, Excel, PowerPoint oder Access macht dies möglich.

Datenmanagement

GeoMedia erlaubt das Speichern sämtlicher raumbezogener und beschreibender Daten in der zentralen Unternehmensdatenbank und ermöglicht damit Anwendern im gesamten Unternehmen den Zugriff auf Geoinformationen. Veränderungen im Data Warehouse spiegeln sich sofort in Abfragen und thematischen Karten wieder, so dass sämtliche Abteilungen im Unternehmen stets Zugriff auf aktuelle und akkurate Informationen besitzen. Gleichzeitig bietet die Abspeicherung in relationalen Industrie-Standarddatenbanken alle Vorteile der in diesem Bereich vorhandenen Werkzeuge (zum Beispiel zur Steuerung von Zugriffsrechten, Datensicherung und Replikation) auch für die Haltung von Geoinformationen.

Über die
Data Server-Technologie ist der gleichzeitige und direkte Zugriff auf verschiedene Datenquellen in unterschiedlichen Datenformaten, die auch in unterschiedlichen Koordinatensystemen und Projektionen vorliegen können, möglich. Die Transformation erfolgt dabei "On-the-fly" unter direktem Zugriff auf die Originaldatenformate, ohne zeitraubende Konvertierung und Datenverluste.

 

Merkmale von GeoMedia:

Die GeoMedia-Produktfamilie ermöglicht die integrierte Nutzung und Analyse beliebiger heterogener Datenquellen, verfügt über leistungsstarke geoorientierte hybride Datenerfassungs- und Editierfunktionen, besitzt einen kompletten Satz von Analysetools für Leistungsexpertisen und gestattet komplexe Segmentberechnungen und eine Vielzahl von räumlichen Abfragemethoden: relational, arithmetisch, räumlich, logisch, Wildcard, nach Begriffen, Pufferzonen. GeoMedia – das umfassende geoorientierte Informationssystem.

- Räumliche Datenbearbeitung in einer Client-Server-Architektur
GeoMedia unterstützt mithilfe seines Data-Warehouse das Arbeiten in einheitlichen räumlichen Datenbanken, die komponentenbasierend echte Client-Server-Architekturen in allen Netzwerkarten unterstützt. Dabei erlauben Metadatenstrukturen das Arbeiten mit verschiedensten Topologien und Strukturen.

- Dynamische Legendensteuerung
Die Legende dient dem einfachen Zugriff auf alle Objekte und Informationen – ob vektor-, raster-, multimedia- oder textorientiert. Zur optimalen Informationsdarstellung kann die automatisch erzeugte Legende (Strukturbaum) interaktiv umgestellt und damit die Präsentation optimiert werden.

- Fraktales Zoomen
Gesteigert werden die Möglichkeiten der Darstellung, Bearbeitung und Verbindung verschiedener Daten durch die Fähigkeit des fraktalen Zoomens mit maßstabsgesteuerter automatischer Auswahl und Darstellung der Objekte und Informationen. Je tiefer in eine geographische Situation hineingezoomt wird, desto detaillierter und feinkörniger werden auch die abrufbaren Informationen.

- Intelligente Datenerfassung und Fortführung
GeoMedia Pro erweitert GeoMedias Vorzüge durch leistungsfähige Werkzeuge zur Datenerfassung und Fortführung – schneller, einfacher und intelligenter als herkömmliche CAD-basierende GIS-Systeme. Erfassungsarbeitsabläufe, gestützt durch eine einheitliche räumliche Datenstruktur, erlauben integrierte Objektdatendigitalisierung und Fortführung. Die GeoMedia-Produktfamilie setzt neue technische Standards in puncto Schnelligkeit. Die Funktion des Dynamic Display Cache, die in die GeoMedia-Lösung integriert werden kann, bietet dem Anwender eine hohe Performance durch sehr schnellen Bildaufbau. Dank datenbankgesteuerter Graphikdarstellung wird die Effizienz des Arbeitsplatzes deutlich gesteigert.

- Transaktionsmanagement mit dem GeoMedia Transaction Manager
Damit mehrere Personen in verschiedenen Abteilungen – z. B. bei Projekten im gleichen geographischen Bereich oder bei parallelen Planungen – Daten verändern können, gestattet GeoMedia mit dem Transaction Manager Langzeit-Transaktionen und Just in Time Locking. Die Funktion Just in Time Locking ermöglicht es Objekte zur Bearbeitung sehr gezielt und selektiv herauszugreifen, ohne dass eine Extrahierung und Sperrung des gesamten Bereiches notwendig ist. Die Funktion Long Term Transaction stellt sicher, dass die Originaldaten während der Bearbeitung gesperrt sind und erst nach Abschluss der Änderungen in die Datenbank geschrieben werden.

- Thematische Kartenbearbeitung
Karten können schnell und einfach auf die unterschiedlichsten Themen hin bearbeitet werden. Komfortable Such- und Analyseverfahren unterstützen die Nutzung ebenso wie die kartographischen Optimierungsmöglichkeiten.

- Integrierter Plotting-Workflow
Plotten ist in der GeoMedia-Produktfamilie als Funktion integriert. Neben dem Karten- und dem Datenfenster gibt es ein weiteres Fenster für das Plotlayout. Dieses Layout-Fenster beinhaltet die Möglichkeiten zum Erstellen von WYSIWYG-Graphiken unter Berücksichtigung des Ausgabe-Maßstabs, des Plot/Ansichts-Maßstabs und maßstabs-(un)abhängiger Einstellungen. Darüber hinaus bietet das Layout-Fenster Redlining-Tools, Layout-Vorlagen und umfangreiche Symbole. Außerdem ist eine Workflow-Schnittstelle zum Interplot Organizer und zum Digital Print Room von Intergraph/ Bentley zwecks Speichern, Drucken und Verteilen von fertigen Karten enthalten.

- Dynamische Koordinaten
GeoMedia unterstützt nahezu unbegrenzt die weltweit gebräuchlichen unterschiedlichen Koordinatensysteme durch Transformationen „on the fly“. Mit einer neuartigen Pipingtechnik und einer dynamischen Koordinatensystem-Transformation können mehrere Karten trotz unterschiedlicher Maßstäbe und Ursprungskoordinatensysteme übereinander gelegt und in das Zielkoordinatensystem dynamisch transformiert und fortgeführt werden.

- Räumliche Daten im Internet
Mit GeoMedia Web Map steht ein Standardbrowser orientiertes, intelligentes Werkzeug zur Abfrage und Darstellung von hybriden räumlichen Informationen des Data-Warehouse im Internet zur Verfügung. Es gestattet über Browser den Online-Zugriff auf räumliche integrierte Datenbanken mit dem GeoMedia Data-Warehouse. Mit der Fähigkeit, Hyperlinks zu Datenbanken und Multimediafunktionen herzustellen, steigert GeoMedia die Leistungsfähigkeit des GIS-Arbeitsplatzes und integriert Multimedia in das GIS-Umfeld. Mit der geographischen Hyperlink-Technik und der Unterstützung von ActiveCGM, einem Werkzeug, das intelligente Graphiken auflösungsunabhängig ins Web bringt, wird geographische Kommunikation auf breitester Basis Wirklichkeit.

- Unterstützung von offenen Standards
GeoMedia unterstützt die neuen Industriestandards XML/GML (Extensible Markup Language/ Geographic Markup Language) für Internet-GIS und WML (Wireless Markup Language) für kabellose GIS. Die Unterstützung von XML/GML erweitert die Datenzugriffs- und Integrationsmöglichkeiten. Am Arbeitsplatz oder in einer Thin-Client-Umgebung haben Benutzer die Möglichkeit, via Internet auf räumliche Daten zuzugreifen, um diese direkt mit der GeoMedia- und GeoMedia-Professional- Software zu analysieren. WML ermöglicht den Zugriff auf GIS-Daten und deren geographische Verarbeitung per WAP-fähigen Geräten. Per Mobiltelefon oder mit einem anderen WAP-fähigen (Wireless Application Protocol) Gerät kann so von überall auf raumbezogene Daten zugegriffen werden.

- Datenserver – Fremddaten „on the fly“
GeoMedia bietet aufgrund seiner offenen Plattform die Möglichkeit, sämtliche Daten aus beliebigen proprietären Systemen auszulesen und diese, ohne Kenntnis des jeweils verwendeten Formates, mit Standardwerkzeugen zu verarbeiten, mit GeoMedia-Funktionalität zu versehen oder eigene, neue Applikationen zu entwickeln.

 

[Home] [Software] [Softwarestand] [GIS] [Datenserver]

GLOBUS-Informationssysteme GmbH, Monreposstraße 55, 71634 Ludwigsburg

Tel.: (07141) 6439405, email: info@globus-informationssysteme.de

2018 - Alle Rechte an dieser Präsentation liegen bei der Firma GLOBUS-Informationssysteme GmbH

 Impressum                                                                                                       Datenschutzerklärung